Geschichte

  • 1912 kam es zur Gründung eines Sägewerkes mit dazugehöriger Landwirtschaft
  • 1960 musste die Firma eine staatliche Beteiligung aufnehmen
  • 1972 erfolgte die Verstaatlichung des Betriebes
  • 1990 wurde die Reprivatisierung vorbereitet und zum 01. Oktober 1990 ging die Firma wieder in Privathand über
  • 2011 wurde die Firma an die Dietsch Verwaltungs GmbH & Co.KG, sowie an drei weitere Gesellschafter verkauft
  • aufgrund der örtlichen und räumlichen Bedingungen war am Standort Floh-Seligenthal keine Expansion mehr möglich
  • im Geschäftsjahr 2014 konnte ein neues Objekt im Gewerbegebiet Springstille erworben werden
  • 2015 wurde die komplette Fertigung nach Springstille verlegt und in Gestellbau Stillegrund GmbH umfirmiert
  • Zur effektiven Gestaltung der Produktionsprozesse waren umfangreiche Investitionen in Gebäude und Anlagen notwendig
  • 2016 wurde eine neue Lagerhalle gebaut, um eine EDV gestützte Lagerwirtschaft und Fertigung zu realisieren